Unsere Wasserbüffel

Feuchtwiesenschutz

2014 kauften wir 4 Wasserbüffel, um für eine optimale Pflege der Feuchtwiesen im Naturschutzgebiet Dingdener Heide zu sorgen. Mittlerweile hat sich der Bestand auf 10 Büffel vergrößert. Für die robusten, aber äußerst sensiblen Tiere ist das 6 ha große Gebiet geradezu ideal. Wasserbüffel sind sehr friedfertig, aber auch scheu. Auch wenn der Anblick dieser für uns eher exotisch anmutenden Tiere hier am Niederrhein erst mal ungewöhnlich ist – vor vielen Jahren waren sie in dieser Region durchaus heimisch. Den ersten Büffelzuchtverein gab es bereits vor dem ersten Weltkrieg. Damals wurden sie allerdings nicht als Landschaftspfleger eingesetzt, sondern als Nutztiere bzw. Fleischlieferanten. Das Büffelfleisch ist besonders eiweißhaltig, cholesterinarm und hat einen intensiven Geschmack.

Wasserbüffel lieben nasse Standorte und suhlen sich gerne im Schlamm. Ihre Hufe sind besonders breit, sodass die fast eine Tonne schweren Tiere nicht tief einsinken. Sie sind wunderbare Futterverwerter und verschmähen auch Binsen nicht. Ihr mächtiger Appetit verhindert den Aufwuchs von Sträuchern und damit sind sie in diesem Gebiet die idealen Landschaftspfleger.


Bulle Erwin ist so gelassen, dass er sogar Jungbauer Niklas auf sich reiten lässt

Biobetrieb Groß-Weege · Im Wiesengrund 4 · 46499 Hamminkeln DE-ÖKO-006Datenschutzerklärung     Impressum